Das Büro Kunst + Herbert

wurde 1996 von Bettina Kunst und Christian Herbert in Hamburg gegründet.

Zusammen mit unserem multi­dis­zi­pli­nären und inter­na­tio­nalen Team aus erfah­renen Architekt*innen und Stadtplaner*innen bearbeiten und begleiten wir Projekte in allen Phasen des Entwurfs und der Reali­sierung. Mit gleicher Leiden­schaft planen wir in allen Maßstäben und Typologien, vom städte­bau­lichen Konzept bis zum indivi­du­ellen Möbel.

Zu unserem Kunden­kreis zählen private, gewerb­liche und öffent­liche Bauherren, für die wir anspruchs­volle Neubau­vor­haben reali­sieren, aber auch Bestands­ge­bäude im Sinne einer zeitge­mäßen und nachhal­tigen Nutzung weiter­ent­wi­ckeln. Beiträge zu zahlreichen Wettbe­werben bilden die Visionen unseres Büros zu urbanen Strategien darüber hinaus ab und regen zum gestal­te­ri­schen Diskurs an.

Der für eine effiziente Projekt­be­ar­beitung notwendige Realismus bleibt bei Kunst + Herbert stets mit einer inves­ti­ga­tiven Neugier verbunden, um neben den offen­sicht­lichen Lösungen immer auch Möglich­keiten für Neues und das projekt­spe­zi­fisch Einzig­artige zu erkennen.

Eine stetige Offenheit im kreativen Prozess, in der sich die Erfor­schung baulicher Tradi­tionen und zeitge­mäßer Techno­logien vereinen, bildet die Basis unserer Haltung und manifes­tiert sich im Unter­titel unseres Büronamens
„Büro für Forschung und Hausbau“.

So arbeiten wir

Die Heran­ge­hens­weise an unsere Projekte basiert auf einer ausge­wo­genen und bewährten Kombi­nation aus Werkzeugen, Theorie und Methodik. Unser Augenmerk liegt dabei auf dem Schaffen ganzheit­licher und positiver Lebens- und Arbeits­welten im harmo­ni­schen, stimmigen Zusam­men­spiel von Innen- und Außenräumen.

Zur Entwicklung neuer Ideen und Lösungen sind im kreativen Prozess neben dem immer offenen und spiele­ri­schen Blick eine gesunde Ausein­an­der­setzung mit Wider­ständen und Kritik essen­tiell. Aus der spezi­fi­schen Heraus­for­derung jedes neuen Projekts schöpfen wir Inspi­ration und kreativen Antrieb für den gestal­te­ri­schen Prozess und den nötigen Raum für heraus­ra­gende Ideen, Entwurfs- und Lösungsansätze.

Eine respekt­volle und gesunde Arbeits­at­mo­sphäre betrachten wir als unver­zichtbare Grundlage eines kreativen und konstruk­tiven Schaffens. Herzstück der kreativen Arbeit von Kunst + Herbert ist unser einander zugewandtes, buntes Team, das indivi­duelle Perspek­tiven und Inter­essen wertschätzt und ihnen Raum zur Entfaltung lässt. In unseren großzü­gigen Büroflächen stehen allen Mitar­beitern zu jeder Zeit die räumlichen Möglich­keiten und Freiheiten für Aktivi­täten, kreativen Austausch und Entfaltung, aber auch für kontem­plative Rückzugs­phasen offen.

Die positive und durch­lässige Atmosphäre unseres Teams spiegelt sich in quali­ta­tiven, ausser­ge­wöhn­lichen und oft überra­schenden Gestal­tungs- und Lösungs­an­sätzen, die Kunst + Herbert produziert.

Bettina Kunst

studierte Archi­tektur an der Techni­schen Univer­sität Braun­schweig und arbeitete vor der Gründung von Kunst + Herbert in renom­mierten Hamburger Archi­tek­tur­büros. Sie ist Mitglied im Wettbe­werbs­aus­schuss der Hambur­gi­schen Archi­tek­ten­kammer und lehrt regel­mäßig an verschie­denen Hochschulen in den Fächern Entwerfen und Baukon­struktion. Seit 2019 ist Bettina Kunst Vorsit­zende des Arbeits­kreises Stadt­ent­wicklung der AKHH sowie Mitglied des Gestal­tungs­beirats Eckernförde.

Christian Herbert

war nach seinem Archi­tek­tur­studium an der Techni­schen Univer­sität Braun­schweig für unter­schied­liche, inter­na­tional agierende Archi­tek­tur­büros tätig. Dazu zählt unter anderem das Büro KCAP von Prof. Kees Chris­tiaanse aus Rotterdam/Zürich, mit dem Kunst + Herbert in Koope­ration bis heute immer wieder gemeinsame Projekte bearbeitet. Christian Herbert ist Mitglied des BDA Hamburg.