Saga Wohnungsbau

Geförderter Wohnungsbau in Hamburg

Im Zuge städti­scher Nachver­dichtung bearbeitet Kunst + Herbert seit 2017 als General­planer zahlreiche, über ganz Hamburg verteilte Wohnungs­bau­pro­jekte für die SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft.

In verschie­denen Quartieren entstehen im Rahmen bestehender SAGA-Wohnan­lagen anstelle von Stell­platz­an­lagen und Garagen öffentlich geför­derte Wohnungen zwischen 1,5 und 5,5 Zimmern für Familien, Senioren und Allein­ste­hende. Die Gebäu­de­ty­po­logien definieren sich über Module, die den Bestand, an die vorhan­denen Struk­turen anknüpfend, ergänzen. Durch ihre modulare Bauweise sind die Gebäude leicht addier- und erwei­terbar. Außen­lie­gende Sicher­heits­trep­pen­häuser ermög­lichen eine zügige Planung und Reali­sierung, da langwierige, indivi­duelle Abstim­mungen zum Baumschutz und zur Erreich­barkeit der Feuerwehr entfallen.

Materia­lität und Struktur der Fassaden lehnen sich an den jeweils umgebenden Bestand an. In den aktuell bearbei­teten Projekten sind die Fassaden, diesem Prinzip folgend, als Putz- oder Klinker­flächen gestaltet. Die Maßnahmen zur Nachver­dichtung schließen die Planung hochwer­tiger Außen­an­lagen, die die Hochbau­planung ergänzen, mit ein. Gewach­sener Baumbe­stand bleibt so größten­teils erhalten; es entstehen Spiel­flächen sowie eine angemessene Anzahl an Stell­plätzen für die Quartiersbewohner.

Visua­li­sie­rungen © beyond visual arts

Öffentlich geförderter Wohnungsbau

Verschiedene Standorte in Hamburg

Fläche gesamt: ca. 63.000 m² BGF | 630 Wohneinheiten an 14 Standorten

Leistung: LP 1-9 als Generalplaner

in Bearbeitung